German 10

Androgynie: Möglichkeiten und Grenzen der Geschlechterrollen - download pdf or read online

By Dorothee Bierhoff-Alfermann

ISBN-10: 3322840263

ISBN-13: 9783322840264

ISBN-10: 3531118617

ISBN-13: 9783531118611

Androgynie, eine Wortkombination aus der altgriechischen Sprache, bedeu tet wortlich iibersetzt Mann-Frau. Es wird urspriinglich Platon zugeschrie ben und spiegelt die alte Sehnsucht des Menschen nach Vollkommenheit wider: Die verloren geglaubte andere (physische) Halfte sollte auf die Weise zusammen mit der eigenen Halfte wieder zu einem physisch ganzen, autar ken Wesen werden. Nun, Vollkommenheit meint Androgynie im hier vorgelegten Buch nicht, sehr wohl aber das Zusammenfiigen psychischer maskuliner und femi niner Komponenten in einer individual. Nicht additionally die Physis, die biologische Androgynie, sondern die psychische Androgynie ist gemeint. Dabei wird davon ausgegangen, daB das Konzept der Androgynie keineswegs vollkom males ist, sondern verbesserungs- und veranderungswiirdig. Es erscheint mir aber als ein wichtiger fortress- und Zwischenschritt in der Geschlechtsrollende batte. Diese ist in der Weiterentwicklung begriffen und standig erscheinen neue Studien zur Androgynie. In einer solchen scenario zu einer ab schlieBenden Stellungnahme zu kommen, ist nicht moglich. Das vorliegende Buch wurde schwerpunktmaBig in den lahren 1986/87 geschrieben. Es verdankt sein Erscheinen der Tatsache, daB das Thema "Geschlechtsrollen/Geschlechterunterschiede" mich wissenschaftlich seit meinem Studium, additionally seit etwa 1970, beschiiftigt, im Sinne personlicher Betroffenheit natiirlich schon erheblich langer. So gesehen ist es ein Thema, das mich sicher auch weiterhin begleiten wird, und, davon gehe ich jedenfalls aus, bewuBt oder unbewuBt jede(n) von uns beeinfluBt und pragt. Mir ist daher bewuBt, daB ein Thema wie das vorliegende nicht vollig distanziert und wertneutral behandelt wird, auch nicht von mir.

Show description

Read Online or Download Androgynie: Möglichkeiten und Grenzen der Geschlechterrollen PDF

Similar german_10 books

Die Auswertung technisch-wissenschaftlicher Informationen - download pdf or read online

Diese Studie untersucht mit empirischen Methoden das Informa tionsverhalten des Leitungspersonals in kleinen und mittleren Unternehmen. Damit wird stichhaltiges fabric zur nach wie vor wenig befriedigenden Informationsgewinnung und -verarbeitung im mittelst ndischen Bereich unserer Volkswirtschaft vorgelegt.

Read e-book online Konsummuster privater Lebensformen: Analysen zum Verhältnis PDF

Konsummuster privater Lebensformen wurden bisher von der (Familien-)Soziologie weitgehend vernachlässigt, obwohl es sich dabei um einen zentralen Bereich der Alltagsgestaltung von Ehepaaren, Singles, Alleinerziehenden und nichtehelichen Lebensgemeinschaften handelt. Ein ähnliches Defizit gilt für die Konsumentenforschung, wo deepest Lebensformen in ihrer Heterogenität bisher nicht oder nur in unzureichender shape berücksichtigt werden.

Additional info for Androgynie: Möglichkeiten und Grenzen der Geschlechterrollen

Sample text

Fiir die bisher darunter subsumierten Aspekte, wie Einstellungen, Werte, Praferenzen, kognitive Schemata, Personlichkeitseigenschaften, miissen andere, je spezifische Begriffe und MeBinstrumente entwickelt werden. Ihr Vorschlag lauft darauf hinaus, die bisherigen Theorien der Geschlechtsrollenorientierung durch das Konzept der Geschlechtsidentitat zu ersetzen (Spence & Sawin 1985), Maskulinitat und Femininitat als Konstrukt im bisherigen Sinne zu verwerfen, und stattdessen als subjektiv erlebte Wahrnehmung des eigenen biologischen Geschlechts zu definieren.

Die fUr die Berufe notwendigen Qualiftkationen. Die Geschlechterschema-Theorie geht somit davon aus, daB man zwar theoretisch die Welt nach verschiedenen Gesichtspunkten betrachten und einteilen kann, daB aber fUr Personen, die geschlechterschematisch denken, das Geschlechterschema ein besonders wichtiges und dam it wahrscheinliches Kategoriensystem darstellt, nach dem Informationen verarbeitet und selegiert werden. 5. Maskulinitat und Femininitat oder: Uber die Bereitschaft, die Welt in mannlieh und weiblich einzuteilen Ais Antwort auf die Diskussion urn die Frage, was Maskulinitat und Femininitat bedeuten und welche Vorhersagekraft speziell der BSRI hat, komrnt Sandra Bern (1985) zu dem SchluB, daB der BSRI keineswegs das gesamte Konstrukt abdeckt und daher auch nieht daran gedacht sei, daB Personen, 55 die sich in ihrer Selbstbeschreibung auf dem BSRI unterscheiden, sich in allen moglichen anderen Merkmalen, die mit dem Geschlecht in Beziehung stehen, unterscheiden miiBten.

Maskuline und Feminine sind somit diejenigen Personengruppen, die geschlechterschematisch vorgehen. Auch die zweite Annahme der Geschlechterschema-Theorie, wonach Personen mit geschlechtstypischem Selbstbild und damit der Neigung, bei der Informationsaufnahme und -verarbeitung geschlechterschematisch vorzugehen, auch in entsprechend hohem MaBe geschlechtstypisches Verhalten zeigen, hat 61 Bern in mehreren Experimenten getestet und bestatigt (vgl. 3).

Download PDF sample

Androgynie: Möglichkeiten und Grenzen der Geschlechterrollen by Dorothee Bierhoff-Alfermann


by William
4.5

Rated 4.84 of 5 – based on 5 votes